Kieferorthopädie

Die Kieferorthopädische Abteilung im Zentrum für Zahnheilkunde Steuber, Stutzmann & Partner wird von Dr. Tanja Stutzmann betreut.
Mit ihrem Schwerpunkt, langjähriger Erfahrung und der Weiterbildung zum Master of Science Kieferorthopädie ist sie eine Expertin auf ihrem Gebiet.



Unsere Zähne haben eine außergewöhnliche Stellung in unserem Leben. Von Geburt an beeinflussen sie nicht nur die Gesundheit des gesamten Körpers sondern auch die Harmonie unseres Gesichtes, prägen unsere Sprache, die persönliche Ausstrahlung und somit den Gesamteindruck eines Menschen. Allerdings kommen längst nicht alle mit perfekten Zähnen auf die Welt. Die Kieferorthopädie befasst sich mit der Verhütung, Erkennung und Behandlung von Fehlstellungen der Kiefer und der Zähne und stellt dadurch die physiologische Harmonie zwischen Zahn, Kiefer und Kiefergelenk her.
Kieferorthopädische Diagnostik

Die Kieferorthopädie ist ein komplexes Feld der Zahnmedizin, das sich aus mehreren Variablen zusammensetzt. Um den idealen Behandlungsweg zu finden benötigt man die Analyse verschiedenster Befunde.
Zu Beginn einer kieferorthopädischen Behandlung werden Modelle des Ober- und Unterkiefers hergestellt, es werden bis zu zwei Röntgenbilder gemacht und Fotoaufnahmen des Gesichtes.



Herausnehmbare Zahnspangen - Die lose Spange

Die klassische Zahnspange zum Herausnehmen wird in der Regel im Alter von 9 bis 12 Jahren eingesetzt. Sie wird individuell aus Kunststoff und Drahtelementen hergestellt.
Eine Korrektur der Zahnstellung und des Zahnbogens wird durch die Anordnung der Drahtelemte und des Kunststoffkörpers an den Zähnen erreicht. Somit werden die Zähne in die richtige Position geschoben.
Eine Kontrolle von Sitz, Halt und Funktion der losen Spange ist alle 4 – 8 Wochen nötig.



Festsitzende Behandlungsgeräte

Festsitzende Apparturen sind die sogenannten Brackets. Diese kommen zumeist bei Kindern und Jugendlichen zum Einsatz, wenn bereits alle bleibenden Zähne vorhanden sind.
Der Bahandlungsbeginn liegt somit im Alter von 12-14 Jahren.
In Ausnahmefällen kann auch schon eine Frühbehandlung bei jüngeren Kindern mit Brackets sinnvoll sein.
In unserem Zentrum für Zahnheilkunde verwenden wir ausschließlich biodynamische, kleine Brackets.
Diese sind zum einen ästhetisch weniger störend als die früher verwendeten größen Brackets und Bänder. Zum anderen weisen sie eine wesentlich geringe Reibung auf. Dies verursacht weniger Schmerzen und die Behandlung erfolgt wesentlich schneller. In den allermeisten Fällen kann sogar auf das Ziehen von Zähnen verzichtet werden, da das Gewebe und die Zähne optimal auf die einwirkenden Kräfte reagieren können.
Zur Optimierung des kieferorthopädischen Behandlungserfolges werden im Zentrum für Zahnheilkunde die Brackets indirekt, mittels im zahntechnischen Labor gefertigter Schienen, auf den Zahn geklebt. Dies ermöglicht eine zehntelmilimeter genaue Ausrichtung des Brackets.
Aufgrund des enormen Behandlungserfolges, werden bei uns im Zentrum für Zahnheilkunde keine Kompromisse mehr eingegangen und ausschließlich diese hochentwickelten Brackets verwendet.



Retention - Erfolg sichern

Die Mundhöhle und die Zähne sind ein dynamisches System. So werden die Zähne im Laufe unseres Lebens ständig beansprucht. Somit sind sie auch nicht vor Abnutzung und Veränderung geschützt.
Ebenso der Durchbruch der Weisheitszähne im Erwachsenenalter kann die Zahnsituation verändern.
Um den kieferorthopädischen Behandlungserfog dauerhaft zu sichern empfehlen wir eine
Stabilisierung mittels sogenannten Retainern.
Dabei wird ein kleiner Draht mit Kunststoff an den Innenflächen der Zähne befestigt.
Die Zahnstellung bleibt dann stabil.



Kieferorthopädie für Erwachsene

Für unsere Kinder sind schöne und gerade zähne mitlerweile eine Selbstverständlichkeit.
Aber auch Erwachsene haben den Wunsch nach schönen geraden Zähnen.
Dies ist nicht nur ein ästhetischer Aspekt, sondern kann auch zum Schutz des Kiefergelenkes und des Zahnfleisches sinnvoll sein.
Eine kieferorthopädische Behandlung im Erwachsenenalter ist sehr gut möglich.
Wir im Zentrum für Zahnheilkunde bieten Ihnen die Möglichkeit, diese Behandlung auch mit ästhetisch unauffälligeren, weißen Brackets durchführen zu lassen
Unsere Spezialisten Dr. Uhse und Dr. Stutzmann beraten sie gerne.