Fissurenversieglung

Sieht man sich die Kauflächen der Zähne genauer an – rechts im Bild der grüne Kasten – ist eine zerklüftete Oberfläche voller Fissuren zu erkennen. Diese Fissuren sind in Form und Tiefe sehr unterschiedlich.

In aller Regel schafft es die Zahnbürste nicht den Grund der Fissuren zu reinigen und es können Bakterien und kleinste Speisereste – Nahrung für die Bakterien – verbleiben.

Bei der Fissurenversieglung wird nach einer sorgfältigen Reinigung ein Kunststoff in diese Vertiefungen aufgebracht, so dass kein Schlupfwinkel für Keime und Bakterien, der nicht geputzt werden kann, bestehen bleibt. Für Kinder und Jugendliche ist diese Kariesvorsorge von der Kasse bezahlt.

Eine regelmäßige Kontrolle in unserer Praxis und das tägliche Putzen mit der Zahnbürste ist weiterhin nötig.