Parodontitis

Die Parodontitis kann die Spätfolge einer Gingivitis sein. Sie beschreibt den gravierenden Zahnfleischverlust und Knochenabbau um den Zahn. Ausgelöst wird Sie durch nicht entfernte Plaque und harte Beläge, die sich in den Spalt zwischen Zahn und Zahnfleisch absetzen.

Erster Schritt zur Therapie ist eine professionelle Zahnreinigung. Im Rahmen der Parodontosebehandlung erfolgt im Anschluß ein Reinigen und Glätten der Zahnwurzeloberfläche.

Meist wird eine Parodontitis nicht bemerkt, da sie schmerzfrei verlaufen kann. Eine Früherkennung ist von allergrößter Wichtigkeit, da sich einmal verlorengegangenes Zahnfleisch und Knochen nur mit viel Aufwand regenerieren lassen.

Siehe auch: Gingivitis, Plaque, Professionelle Zahnreinigung