Teleskopkrone/Teleskopprothese

Sind noch wenige Zähne im Kiefer vorhanden, hat sich seit Jahrzehnten der Einsatz von Teleskopprothesen bewährt.
Das Restgebiss wird mit Teleskopkronen versehen, auf die passgenau eine Teleskopprothese hergestellt wird.
Wichtige Vorteile sind die gleichmäßige Belastung der verbliebenden Zähne. Ebenso ist die Teleskopprothese erweiterbar und bietet eine hochmoderne Versorgung für viele Jahre.

Die Anzahl der verbliebenden Zähne kann variabel sein. Viele Konstruktionen sind möglich.

Die Teleskopkrone ist ein von uns bevorzugtes Verbindungselement zwischen Restzähnen und herausnehmbarem Zahnersatz. Sie besteht aus einer Innenkrone, die auf dem Zahn festzementiert ist und der passgenauen Außenkrone, die in den herausnehmbaren Zahnersatz eingearbeitet ist. Die Anzahl der Teleskopkronen in einer Prothese ist variabel und abhängig Statik und Restzahnbestand. Der große Vorzug der Teleskopkrone liegt in ihrer zirkulären Umfassung des Restzahnes, der damit nicht ungleichmäßig belastet wird und in ihrer guten Pflegbarkeit.